Skip to main content

Laptop Bildschirm reinigen – Tipps und Tricks

ROGGE DUO CLean OriginalAuch wenn viele erst einmal nicht damit rechnen, so zieht auch der Bildschirm des Laptops Schmutz und Staub nahezu magnetisch an. Irgendwann lässt sich der Staubfilm nicht mehr ignorieren und muss entfernt werden. Doch wie wird der Bildschirm des mobilen Gerätes nun eigentlich richtig gereinigt? So dass er nicht einfach nur sauber, sondern auch noch gepflegt und dabei nicht angegriffen wird.


9,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Fingerabdrücke und Staub müssen regelmäßig entfernt werden

Selbst wenn der Aufwand von vielen Nutzern gescheut wird, so sollte der Bildschirm dennoch jede Woche von Staub und Fingerabdrücken gereinigt werden. Das ist so wichtig, da sich sonst etwaige Verschmutzungen festsetzen könnten. Zu diesem Zweck eignet sich ein Mikrofasertuch sehr gut. Ähnlich geeignet sind aber auch Baumwoll- und Leinentücher.

Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass diese unter keinen Umständen kratzen. Bei der Verwendung sollte außerdem kein starker Druck auf den Bildschirm ausgeübt werden. So lassen sich Staub und Fingerabdrücke schnell und effizient entfernen. Möchtest du beim Laptop Bildschirm reinigen erst gar keine Kratzer riskieren, dann setze anstatt des Mikrofasertuchs auf einen weichen Pinsel.

Um schneller Verschmutzung entgegenzuwirken, sollte der Bildschirm nach jedem Gebrauch wieder geschlossen werden. Hilfreich ist es auch ein Schutztuch oder eine Schutzfolie zwischen Bildschirm und Tastatur zu legen.

Laptop Bildschirm reinigen – Hartnäckige Verschmutzungen entfernen

Manche Verschmutzungen lassen sich allerdings nicht mit einem trockenen Tuch oder einem Pinsel beseitigen. In diesem Fall machen sich andere Methoden erforderlich, beispielsweise die Verwendung eines feuchten Mikrofasertuchs. Allerdings muss hier vorsichtig vorgegangen werden. Das Tuch darf in keinem Fall tropfnass sein, da ansonsten der Laptop Bildschirm beschädigt werden kann. Auch die Verwendung eines sehr milden Glasreinigers ist natürlich möglich. Diesen verdünnt man am besten im Verhältnis 50:50 mit destilliertem Wasser.

Laptop Bildschirm reinigen – geht auch ganz komfortabel

Wer seinen Laptop Bildschirm besonders schonend reinigen und kein Risiko eingehen möchte, der sollte zu einem speziellen Produkt greifen. Ein Produkt, welches genau auf die speziellen Bedürfnisse der empfindlichen Bildschirmfläche abgestimmt ist. Ein eben solches Produkt ist das ROGGE Duo Clean Original inklusive Microfastertuch.

Was bietet das ROGGE Duo Clean Original?

  • Das Produkt ist biologisch abbaubar
  • Es enthält keinen Alkohol
  • Es wurde nicht nur vom Hersteller selbst, sondern auch vom TÜV geprüft und erhielt die Note „sehr gut“
  • Streifenfreie Reinigung des Bildschirms

Der Reiniger garantiert eine einfache, sehr komfortable und streifenfreie Reinigung vieler empfindlicher Oberflächen. Dabei ist er sehr sparsam im Gebrauch, da für jede Anwendung nur wenige Sprühstöße benötigt werden. Die Anwendung ist effizient und zeitsparend, da für das Produkt keine Einwirkzeit benötigt wird.

Kundenmeinungen zum Produkt

ROGGE DUO CLean OriginalDen Laptop Bildschirm reinigen ist mit ROGGE Duo Clean ein Kinderspiel. Darin sind sich die Kunden einig. Der Reiniger in Kombination mit dem Microfasertuch, das im Lieferumfang enthalten ist, sorgt für absolut streifenfreien Glanz auf dem Laptop Bildschirm. Selbst hartnäckige Verschmutzungen, wie beispielsweise Nikotinablagerungen werden mit dem Produkt rückstandslos entfernt. Dabei ist er oberflächenschonend, da kein Alkohol enthalten ist. Der sparsame Reiniger überzeugt aber nicht nur bei der Reinigung von Laptop Bildschirmen, sondern auch wenn es darum geht Smartphones, Tablets, eReader und dergleichen zu reinigen.


9,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Laptop Bildschirm reinigen – Diese Fehler sollten vermieden werden

  1. Bildschirm wird im eingeschalteten Zustand gereinigt. Ein Fehler der oft begangen wird. Bevor mit dem Laptop Bildschirm reinigen begonnen wird, sollte der Laptop heruntergefahren werden. Ansonsten ist die Gefahr eines Kurzschlusses höher.
  2. Den Bildschirm einsprühen; bei vielen Nutzern geht dies automatisch. Allerdings sollte der Sprühstoß des Reinigers nicht auf den Bildschirm gerichtet werden, sondern immer auf das Reinigungstuch. Wurde zu viel Reinigungslösung aufgesprüht, so dass das Tuch zu nass ist, sollte das Tuch ausgewrungen werden.
  3. Verwendung von Reinigungsmitteln die Alkohol enthalten; viele Fensterreiniger oder auch Brillentücher enthalten Alkohol, Aceton oder Ammoniak. Diese Inhaltsstoffe können dem Bildschirm schaden.
  4. Mit zu viel Druck arbeiten. Dies passiert insbesondere dann, wenn mit nur einem oder wenigen Fingern gearbeitet wird.
  5. Etwaige Verschmutzungen beziehungsweise Verkrustungen mit den Fingernägeln zu entfernen. In diesem Fall sind Kratzer vorprogrammiert.
  6. Die Benutzung von Papiertaschentüchern, denn diese hinterlassen Fusseln oder Holzfasern auf dem Bildschirm.
  7. Ein zu nasses Tuch verwenden; wird ein zu nasses Tuch verwendet, dann kann dies zu einer Schädigung des Bildschirms führen, sofern Feuchtigkeit hinter die Blende gelangt.

Wir von Laptop günstig kaufen, hoffen die Tipps & Tricks konnten Dir weiterhelfen.